FWG/FBL Braubach-Loreley

Charlottenstr. 49
56338 Braubach


Tel.: 02627 / 970 111

Reaktion auf Kommentar Rhein-Lahn-Zeitung

Sehr geehrter Herr Stoll,

in der Samstagsausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung vom 24.11.2012 haben Sie über die
Bürgerversammlung in Dachsenhausen berichtet. In Ihrem Kommentar
bedauern Sie die Nichtanwesenheit der Ratsmitglieder der
Verbandsgemeinde Braubach-Loreley.


An dieser Stelle möchte ich eine Lanze für alle Rats- und
Ausschussmitglieder der Verbandsgemeinde Braubach-Loreley brechen. Zur
Zeit lernen alle Beteiligten die tatsächlichen Fakten der neuen Verbandsgemeinde
kennen, um daraus ihre politischen Ziele zu erarbeiten, in den
Ausschüssen und Fraktionssitzungen zu diskutieren und in den Rat
einzubringen. Aus eigener Anschauung kann ich Ihnen berichten, dass es
keine "kurzen" Ausschuss- oder Fraktionssitzungen gibt, sondern alle Themen
sorgfältig erwogen und hinterfragt werden. Eine Nichtanwesenheit auf der
genannten Veranstaltung hat aus meiner Sicht mit der starken derzeitigen
Konzentration der ehrenamtlich tätigen Ratsmitglieder auf die vielen
Themen der neuen Verbandsgemeinde zu tun. Das fängt beim Loreleyplateau an und geht

bis zur Marksburgschule, es reicht von Renovierungsplänen am VG-Sitz bis zur Struktur
der Kosten für Wasser und Abwasser.
Die FWG/FBL hat sich auf die Fahnen geschrieben, insbesondere solche
Orte über Ausschussmitglieder zu beteiligen, die von uns keine Vertreter
in den Verbandsgemeinderat entsenden konnten, um eine breite Beteiligung
der zahlreichen Ortsgemeinden und Städten sicherstellen zu können.
Für die FWG/FBL kann ich Ihnen mitteilen, dass Herr Achim Hohl aus
Dachsenhausen bei der Bürgerversammlung anwesend war, der auch
ordentliches Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde
ist. Die Ausschussmitglieder sind bei der FWG/FBL fester Bestandteil der
Fraktionssitzungen, so dass die Kommunikation über lokale Themen mit
Bedeutung für die Verbandsgemeinde aus unserer Sicht gewährleistet ist.
Darüber hinaus nimmt der weitere Beigeordnete der Verbandsgemeinde Berthold Dorweiler
regelmäßig an Gemeinderatssitzungen teil (er war u.a. in Weyer, Sauerthal, Nochern und Bornich) um sich vor Ort zu informieren. Auf den genannten Veranstaltungen war über dies auch die Presse nicht vertreten.
 
Zusätzlich bin ich dankbar für Ihre unabhängige und kritische Berichterstattung von kommunalen Veranstaltungen, diese ist in der heutigen Presselandschaft leider keine Selbstverständlichkeit mehr.


Mit freundlichen Grüßen,

Holger Puttkammer
Fraktionssprecher FWG/FBL

Kommentar schreiben

Kommentare: 0